Unterstützung für Immun System und Stoffwechsel

Immun Booster Protokoll

 

Nahrungsergänzungsmittel (NEM) finden Sie inzwischen in jedem Supermarkt und in unzähligen Internetshops. Was Sie aber nicht ohne weiteres wissen ist, ob die Quaität stimmt. Mit falsch, meist zu niedrig dosierten oder mit Schadstoffen belasteten NEM können Sie aber keine positiven Effekte erwarten, sondern im Gegenteil, sogar Schaden verursachen.

 

Wir empfehlen Ihnen sehr häufig, z.B. vor und nach kieferchirurgischen Eingriffen, zur Ausleitung von Metallen oder bei chronischen Entzündungen die Einnahme bestimmter NEM. Darüber hinaus empfehlen unseren Patienten die regelmäßige Einnahme von NEM bei erhöhter Belastung des Immunsystems und des Stoffwechsels, z. B. bei chronischen und akuten Erkrankungen oder starken Belastungen beim Sport, im Beruf oder Alltag.

Dabei sollten Sie immer darauf achten, dass die Qualität stimmt: Für uns bedeutet das, dass die Dosierung in einer ausreichende Höhe vorliegen sollte. V.a. im "Billigsegment" sind NEM häufig niedrig dosiert und es werden billigere, nicht aktive Vitaminformen eingesetzt.

 

Qualität aus Deutschland

 

Natürlich sollten die NEM möglichst frei von toxischen Belastungen (z.B. Quecksilber in Chlorella) und möglichst frei von Zusatzstoffen sein. Auch das ist häufig nicht der Fall. Die Anbieter, die wir empfehlen, können die Qualität ihrer Produkte durch Laboruntersuchungen nachweisen und stammen ausschließlich aus Europa, in der Regel aus Deutschland.

 

In der Tagesklinik haben wir ein Immun Booster Protokoll für die Unterstützung bei zahnärztlichen Behandlungen und viele andere Herausforderungen des Lebens entwickelt.

 

ImmunBoostLogo_klein.jpg

 

Download Flyer Immun Booster Protokoll (deutsch)

 

Das Immun Booster Protokoll umfasst eine Infusion, die eine Hochdosis an (wasserlöslichen) Vitaminen, Aminosäuren und Mineralstoffen enthält (Immun Booster Medical) und verschiedene NEM eines deutschen Herstellers in für unsere Anforderungen passenden und speziell hergestellten Dosierungen (Immun Booster Home). Die Immun Booster Medical Linie ist rezeptpflichtig und für den Einsatz dürch Ärzte, Zahnärzte und Heilpraktiker entwickelt worden. Sie wird hergestellt von der Viktoria Apotheke in Saarbrücken. Die Immun Booster Home Linie ist frei verkäuflich und wird hergestellt und vertrieben von der Firma Nutricosmos. Selbstverständlich bekommen Sie heute von vielen anderen Anbietern NEM, dies sind die Anbieter, deren Produkte wir persönlich für uns und unsere Familie regelmäßig nutzen.

 

Infusion3.jpg

 

Das Immun Booster Konzept

 

Neben den rezeptfreien NEM der Immun Booster Home Serie wurde zur Verwendung durch Ärzte und Heilpraktiker die Infusion Immun Booster Medical entwickelt. Diese Infusion wurde zusammengestellt von Dr. Joachim Mutter (Arzt) und Dr. Holger Scholz zur Unterstützung der Heilung nach Operationen, z. B. im Kieferbereich, aber auch bei erhöhter Belastung des Immunsystems und des Stoffwechsels, z. B. bei chronischen und akuten Erkrankungen oder starken Belastungen beim Sport, im Beruf oder Alltag.

 

Immun Booster Medical: Die Infusion

 

Immun Booster Basis: Trägerinfusion in 450ml:

25g Vitamin C, 2,89g Magnesiumaspartat, 200mg Kaliumchlorid.

 

Immun Booster Ampulle 1: Aminosäuren in 50ml

1.800mg Glutathion, 1.000mg L-Lysin, 1.000mg L-Carnitin, 1.000mg Taurin, 500mg L-Arginin, 300mg L-Prolin, 249mg Cholinchlorid.

 

Immun Booster Ampulle 2: B-Vitamine in 20ml

300mg Dexpanthenol, 100mg Nicotinamid, 100mg Thiamin-HCl, 100mg Pyridoxin-HCl, 40mg Procain, 10mg Riboflavin-5-Phosphat, 5mg Biotin, 100mg Methylcobalamin.

 

5mg Folsäure (Ampulle zur Beilage). In der HP Variante mit Carnitin Trinkampulle und ohne Procain. Die Infusion ist modular aufgebaut und kann somit sowohl von Ärzten, als auch von Heilpraktikern verwendet werden.

 

Immun Booster Home: Die Nahrungsergänzungsmittel

 

Zur Vorbereitung auf Operationen, z. B. im Kieferbereich, und deren Nachsorge, aber auch bei erhöhter Belastung des Immunsystems und des Stoffwechsels, z. B. bei chronischen und akuten Erkrankungen oder starken Belastungen beim Sport, im Beruf oder Alltag stehen im Immun Booster Home Programm ausgewählte rezeptfreie Nahrungsergänzungsmittel hoher und überwachter Qualität eines deutschen Lieferanten zur Verfügung.

Folgende Produkte sind zurzeit erhältlich: Vitamin C (gepuffert), Vitamin K2 (MenaQ7), Vitamin D3 Öl, Magnesiumcitrat, Zink (-citrat und –gluconat), Omega-3-EPA, Enzym-Komplex und Chlorella.

 

Immun Booster Medical: biologische Funktion der Betsandteile

 

 Infusion1.jpg   

 

Vitamin C wirkt antioxidativ, ist an der Kollagensynthese sowie an der Wund- und Knochenheilung beteiligt, setzt große Mengen an ATP (Energielieferant in den Zellen) frei und wirkt darüber hinaus antikanzerogen.

 

Magnesium kann als wahres Multitalent hinsichtlich des menschlichen Stoffwechsels bezeichnet werden, da es eine herausragende Stellung bei der Aktivierung von Enzymen einnimmt. Ca. 300 dieser Proteine werden durch Magnesium angeregt. Auch die Energie-gewinnung ist in hohem Maße von einer ausreichenden Magnesiumversorgung abhängig.

 

Kalium ist für das Zellwachstum verantwortlich, wirkt im Energiegewinnungsprozess, ist Grundlage des Aufbaus körpereigener Eiweiße, Enzym-Aktivator und vieles weitere mehr.

 

Glutathion besitzt ein gesteigertes antioxidatives Potential und somit eine gesteigerte körpereigene Entgiftung.

 

L-Carnitin ist unerlässlich für die Mitochondrienfunktion, unterstützt den Energiestoffwechsel und den Muskelaufbau.

 

Taurin wirkt antioxidativ und bei der Entgiftung von endo- und exogen potentiell toxischen Stoffen.

 

L-Prolin wirkt antiinflammatorisch, ist an der Kollagensynthese und Wundheilung beteiligt, besitzt Pufferfähigkeit und führt zu einer Reduktion arteriosklerotischer Läsionen.

 

B-Vitamine besitzen wichtige Coenzymfunktionen, sind unerlässlich im regenerativen Stoffwechsel, unterstützen den Proteinstoffwechsel, die Schmerzlinderung und führen zu einer Mitochondrienstimulation und Regeneration der Schleimhäute.

 

Procain unterstützt die Perfusion, aktiviert die Hypothalamus-Hypophysis-Axis und wirkt schmerzstillend. Gleichzeitig hat es sehr starke antiphlogistische Wirkungen (Hemmung der Produktion IL-6 sowie des CRP), stabilisiert die Nervenzellmembranen, regt den Parasympathikus an, fördert die Durchblutung des Gewebes und gilt als Radikalfänger. Weiterhin übt es einen "Anlockeffekt = Chemotaxis" auf Abwehrzellen aus.