CAD/CAM: Keramik statt Amalgam oder Gold

Lange Haltbarkeit, gute Verträglichkeit, ästhetische Lösungen. Vollkeramik in Verbindung mit modernster CAD/CAM Technologie macht es möglich, häufig in nur einer Sitzung oder einem Tag. Dabei stehen uns heute verschiedene Keramiken mit unterschiedlichen Eigenschaften zur Verfügung.


Metallentfernung unter Schutzmaßnahmen


Alle Metalle entfernen wir unter Schutzmaßnahmen. Bei den üblichen Metalllegierungen, wie sie für Kronen oder Inlays benutzt werden, ist der Kofferdam als Schutz ausreichend, bei Amalgam kommen weitere Schutzmaßnahmen gegen das Einatmen von giftigen Quecksilberdämpfen dazu.


Sinnvolle Ausleitungen unterstüzt durch Infusionen können direkt im Anschluss an die Metallentfernung erfolgen. Die Entgiftung sollte bei spezialisierten Therapeuten erfolgen, dann aus unserer Erfahrung können hier viele Fehler gemacht werden. Nicht wenige Patienten kommen nach mißlungenen Metallentfernungen und / oder Ausleitungen zu uns.



Digitaler Scan und Konstruktion


Wenn die Metalle vollständig entfernt sind, werden die Zähne mit Schwermetall-bindendem Natriumthiosulfat oder DMPS gereinigt. Dann wird der Zahn digital gescannt (früher Abformung). Anschließend konstuieren wir die Füllungen am Computer und lassen sie schließlich aus einem homogenen keramischen Block von modernen Fräsmaschinen ausschleifen.


Es können auch mehrere Zähne gleichzeitig versorgt werden, ebenso können mit diesem Verfahren Kronen hergestellt werden. Häufig erfolgt nach dem Fräsen noch eine Individualisierung in unserem Praxislabor direkt vor Ort durch erfahrene Keramikspezialisten.


Das Ergebnis: Ästhetisch, gesund, haltbar


Aus Gold-basierten Versorgungen mit Inlays, Teilkronen und Kronen werden in wenigen Stunden hochwertige CAD/CAM-konstruierte und -gefräste Keramikversorgungen, optimiert und individualisiert in unserem Praxislabor.


Kontinuierlich Quecksilber freisetzende "Amalgamstraßen" verwandeln wir in kurzer Zeit in ästhetische und mit der Gesundheit deutlich besser vereinbarbare metallfreie vollkeramische Füllungen. Wir kombinieren auch hier die Vorteile comupterbasierter Technologien und individuelle handwerkliche Fähigkeiten unserer spezialisierten Zahntechniker.


Das Ergebnis sind Füllugen, die sich sehen lassen können bzw. die eben kaum zu sehen sind. Bei den verwendete Materialien, v.a. den Zementen achten wir ebenfalls darauf, dass wir gut verträgliche Materialien verwenden. Wir können diese bei Bedarf selbstverständlich individuell austesten.

Instagram

biologicaldentistry Making of... kleiner Ausschnitt von unseren Dreharbeiten für den zweiten Film zu Digital Smile Design... #drholgerscholz #tageskl...

biologicaldentistry Drogen töten! Gib Zucker keine Chance! Drugs kill you! No chance to sugar! . #drholgerscholz #tagesklinikkonstanz #drjoachimmutte...

biologicaldentistry Balkonimplantat aus Keramik als Sofortimplantat. #drholgerscholz #tagesklinikkonstanz #biologischezahnmedizin #biologicaldenistry...